MARIE steht seit Sommer 2019 mit ihrem deutschen Liedprogramm lebeliebejetzt. auf der Bühne.  

lebeliebejetzt. heißt für MARIE: das Leben und die Liebe im Hier und Jetzt zu leben. „Ja!“ zu sagen, zu allem was war, was ist und was kommen mag. Das Motto zieht sich wie ein roter Faden durch alle Songs.

MARIEs größter Wunsch ist es, den Zuhörern mit ihrem eigenen Schicksal und ihren Geschichten, Mut zu machen. Dies versucht sie nicht nur inhaltlich durch ihre Texte, sondern auch durch ihr authentisches, positives Auftreten und durch ihre warme, emotionale Stimme.

MARIE möchte ihr Publikum mit auf eine Reise nehmen, indem jeder sich selbst begegnen kann!

Ursprünglich als klassische Sopranistin v.a. in der Oper zu Hause, arbeitet MARIE seit 2017 als Singer/Songwriterin. Nach einer tiefen Lebenserfahrung im Mai 2016 verspürte sie das Bedürfnis, eigene Musik in die Welt zu bringen. Zusammen mit dem Göttinger Musiker Sam White schuf MARIE das englischsprachige Programm „Nothing really stays the same“, das 2018 uraufgeführt wurde. 

Daraufhin entschied sich MARIE ihre Lieder ins Deutsche zu übersetzen und arbeitet parallel seit Sommer 2019 zusammen mit dem bekannten Kasseler Pianisten Udo Krüger an neuen Kompositionen.

Dieser begleitet sie live zusammen mit dem Niederländer Job Verweijen mit seinem einzigartigen Percussionset. Sowohl Krügers facettenreiches Klavierspiel, als auch Verweijens weltmusikalischen Einflüsse und MARIEs Hintergrund in klassischen Kunstlied verleihen dem Singer/Songwriter-Programm eine ganz besondere Note. Bei mehreren Titeln begleitet sich die Künstlerin auf dem obertonreichen Saiteninstrument „Tambura“. 

All dieses schafft eine abwechslungsreiche und harmonische Liederwelt.